Pilion-Wanderungen

Kαλντερίμιa und μονοπάτια

Kalderini heißt auf griechisch gepflasterter Weg. Monopati sind schmale ungepflasterte Fußwege. Im 18.Jhr und früher war der Pilion von einem Netz von Kalderini durchzogen auf denen Handel und Verkehr stattfand. Leider wurden die meisten dieser Wege Opfer von moderner Infrastruktur, Bebauung oder einfach von der urwüchsigen Natur überwuchert. Mit großer Mühe und Ausdauer versucht z.B. der Verein die Freunde der Kalderini diese Wege teilweise wieder zu öffnen und den Wanderen zugänglich zu machen. Auf diesen Wegen oder auf Fußpfaden den Pilion zu erschließen ist ein unvergessliches Erleben. Ist doch der Pilion mit seiner ursprünglichen Landschaft, seinen Buchenwäldern, Steineichen und uralten Platanen,Bächen, sprudelnden Quellen und Wasserfällen, Bergdörfern, Klöstern und Kapellen eine der schönsten Landschaften Griechenlands.

Unsere bevorzugte Wanderung im Hochsommer

Xania -Tsangarada oder Mouresi

Eine ca. 6 Stunden dauernde Wanderung über die Gipfel des Pilion: Gholghotha -Schidzouravli -Dramala - Megha Isoma nach Tsangarada oder Mouresi.
Ab 1000m Höhe ist die Temperatur auch im Hochsommer erträglich, deshalb wandern wir im Hochsommer nur in den Bereichen über 1000m.

Eine Vielzahl anderer Wanderungen finden sie unter folgenden Links:
www.pilionwalks.com/german/wanderungen/germanwandelingenstart.html
www.friendsofthekalderimi.org/
www.friendsofthekalderimi.org/thewalks.html
pilion-griechenland.de/pilion/wanderwege-pilion-wandern